Montag, 23. April 2018
Notruf: 112
Wetterwarnung für Stadt Zweibrücken :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 23/04/2018 - 09:15 Uhr

Großes Ausbildungswochenende

Ein großes Ausbildungswochenende fand vom 6. – 8.4. in der Feuerwache Stadtmitte in Zweibrücken statt. Am Freitag begann der diesjährige Ausbildungslehrgang für das Arbeiten im absturzgefährdeten Bereich – dieser geht insgesamt vier Wochen und findet jeweils am Wochenende statt – mit einer Theorieeinheit. Am darauffolgenden Samstag kamen hierzu noch erste praktische Eindrücke. Ebenfalls in eigener Sache startete am Samstag ein weiterer Ausbildungslehrgang zum Maschinisten für Hubrettungsfahrzeuge (7.-8.4). Dieser dient dazu die Bedienung unseres Teleskopgelenkmastes zu erlernen. Der Grundausbildungslehrgang der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land ließ sich zudem am Samstag vom Zweibrücker Gefahrstoffzug in Sachen „Umgang mit Gefährlichen Gütern“ erste Eindrücke zu diesem Thema vermitteln. Auch unsere Jugendfeuerwehr führte an diesem Samstag ihre reguläre Übungsstunde in den Räumlichkeiten der Feuerwache durch.

Wir bedanken uns hiermit bei allen Teilnehmern und Ausbildern für die gute und reibungslose Zusammenarbeit und die Bereitschaft dafür, ihr Wochenende für Fortbildungszwecke zu „opfern“.

 

 

FEZ-Seminar

An den beiden vergangenen Samstagen (10. & 17. März) wurde in unserer Feuerwache weiteres Führungsunterstützungspersonal im Bereich der Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ), zur Unterstützung des bereits vorhanden Personals, fortgebildet. Ziel dieses insgesamt 16-stündigen Seminars war es, den richtigen Umgang mit der Disponiersoftware zu erlernen, sowie einen Einblick in die verschiedenen Abläufe der Einsatzorganisation, zum Beispiel bei Großschadenslagen (Unwetter, Bombenfund, etc.), zu erhalten. In den folgenden Monaten werden weitere Kräfte ebenfalls in diesem Bereich fortgebildet.

BOS Funklehrgang abgeschlossen

In der Zeit vom 16. Februar 2018 bis zum 24. Februar 2018 fand in der Feuerwehr Zweibrücken ein Sprechfunklehrgang statt. Der erfolgreich absolvierte Lehrgang erlaubt es den Teilnehmern am deutschlandweiten digitalen BOS Funk teilzunehmen. In insgesamt 24 Stunden, verteilt über zwei Wochenenden, wurden den Teilnehmern die Grundlagen im Umgang mit den digitalen Funkgeräten, sowie das rechtliche und technsiche Hintergrundwissen vermittelt. Die Teilnehmer können nach erfolgreich abgeschlossener schriftlicher und praktischer Prüfung ihr Wissen in der Praxis umsetzen und jederzeit am Einsatzgeschehen per Funk teilnehmen. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, ihr Wissen zu vertiefen und die erlernten Fähigkeiten in der Facheinheit für Information und Kommunikation oder einer Einsatzleitstelle anzuwenden.

In diesem Jahr wurden, neben sieben Mitgliedern der Feuerwehr Zweibrücken, auch zwei Mitglieder des ASB Rettungsdienstes und zwei Mitglieder der Löscheinheit Bechofen (Feuerwehr Zweibrücken Land) ausgebildet.

Wir bedanken uns bei den Ausbildern und wünschen den Teilnehmern weiterhin viel Erfolg in ihrem Ehrenamt.

Mehrere Unwettereinsätze im Stadtgebiet

Info der Feuerwehr Zweibrücken

Unwettereinsätze am 04.01.2018

Am 04.1.2018 war die Feuerwehr Zweibrücken in der Zeit ab  17:30 an über 20 Einsatzstellen im Stadtgebiet, hauptsächlich in den Vororten Rimschweiler und Hengstbach, tätig.  Insgesamt waren von der Feuerwehr 52 Feuerwehrangehörige mit 14 Fahrzeugen im Einsatz, um Keller leer zu pumpen, überflutete Fahrbahnen zu reinigen, umgestürzte Bäume zu beseitigen und mit Sandsäcken das Eindringen von Wasser in Häuser zu verhindern.  Zur Unterstützung war auch der UBZ mit mehreren Fahrzeugen und Mitarbeitern angerückt.

Ab 17:00 war eine Wachbereitschaft der Feuerwehr in der Einsatzzentrale tätig. Ab dem Pegelstand des  Schwarzbaches von 3,00m vom wird diese automatisch eingerichtet.
Der Abschluss der Einsatzmaßnahmen wird voraussichtlich gegen 23:30 erwartet. Zurzeit wird noch die Fahrbahn zwischen Oberauerbach und Niederhausen von einem umgestürzten Baum geräumt.  Die Einsatzmaßnahmen in den Vororten Rimschweiler und Hengstbach sind abgeschlossen.  Insgesamt war in zwölf Häuser und Kellerräumen Wasser eingedrungen. Drei Bäume waren über Straßen gestürzt und wurden durch Feuerwehr, UBZ und Straßenmeisterei  entfernt. Ein überfluteter Stromverteilerkasten hatte einen Kurzschluss ausgelöst. Im Bereich der Langentalstraße und der Weiherwiese musste vorsichtshalber der Strom zeitweise abgestellt werden. Gegen ca. 01:00 am 05.01.2018 soll die Stromversorgung  wieder zugeschaltet werden. Einige Fahrbahnen im Stadtgebiet waren überflutet, die Straßenabläufe wurden gereinigt. Zusammen mit dem UBZ wurden einige Regenrückhaltebecken kontrolliert.

Weitere Information zu den Einsätzen finden Sie auf unserer Homepage unter:

https://feuerwehr-zweibruecken.de/index.php/aktuelles/einsaetze

CSA-Geräteträgerlehrgang

An den vergangenen beiden Wochenenden wurden bei der Feuerwehr Zweibrücken neue CSA-Geräteträger (für Zweibrücken und den Landkreis Südwestpfalz) ausgebildet.

Bei einem CSA handelt es sich um einen ChemikalienSchutzAnzug, der unsere Einsatzkräfte vor gefährlichen chemischen Stoffen schützt. Die Besonderheit hierbei ist, dass der Anzug völlig gasdicht ist. Somit kommt keine frische Luft von außen in den Anzug, auch kann die Luft nur bedingt aus dem Anzug austreten. Dies macht das Tragen des Anzuges zu einer besonderen Belastung für den Körper. Der Anzug schränkt zudem die Bewegungsfreiheit und das Sichtfeld noch weiter ein, als es die umluftunabhängigen Atemschutzgeräte, welche die Einsatzkräfte unterhalb des Anzugs zum Atem benötigen, eh schon tun.

Weiterlesen

Wichtige Telefonnummern:

  • Feuerwehr: 112
  • Polizei: 110
  • Rettungsdienst: 112
  • Giftnotruf: 06841 - 19240